Schmuckstück aus Alt und Neu Manchmal muss man sich trauen.

Auch wenn die Umstände dagegensprechen. Das dachte sich das Bauherrenpaar Herold aus Lippetal. Kurz entschlossen und gegen den Rat von Fachleuten kauften die beiden ein wenig attraktives Einfamilienhaus und bauten es binnen zwei Jahren zu einem Juwel um. Zum feinfühlig sanierten Gebäude gehört der lichtdurchflutete Wintergarten mit seinen filigranen Streben. Er ist für das Ehepaar Lebensmittelpunkt, Lichtgewinn und Ruhe-Oase zugleich.

Grün-blau leuchtet der schilfumsäumte Naturpool im Garten. Optisch fast übergangslos verbindet der Schwimmteich das Grün mit dem Wintergarten und dem weißen Fachwerkhaus. Der Eindruck des Ensembles: ruhig, entspannt und licht. Doch vor ein paar Jahren sah das anders aus – kein Pool, kein Wintergarten. Und vor allem stand da ein verbautes zweistöckiges Wohnhaus, dessen einstige Schönheit sich nicht mehr erahnen ließ. „Das Haus war von außen komplett in Styropor eingepackt und hatte Kunststoff-Fenster. Architekten rieten uns zum Abriss. Überall waren Feuchtigkeit und Schimmel“, erinnert sich Klaus Herold. Aber das Paar hatte schnell eine Vorstellung davon, wie das Gebäude aussehen sollte.

Im Jahr 2005 kauften die beiden das Haus, das neben der eigenen Tischlerei liegt. Zwei Jahre später begannen die aufwendigen Bauarbeiten. „Bei der Renovierung des um 1850 errichteten Gebäudes haben wir fast ausschließlich Materialien verwendet, die auch damals benutzt wurden. Etwa 50 Tonnen Lehm wurden für Decken und Wände verbraucht“, erläutert der Tischlermeister. Im Inneren des Gebäudes wurde Raum geschaffen, indem die Trennwände bis auf die Stützbalken freigelegt wurden. Unbehindert strahlt nun das Licht im Gemäuer. Alt und Neu vereinten sich auch harmonisch, als der Wintergarten aus Aluminium und Glas ans Haus gebaut wurde. Dessen offene südliche Außenwand verbindet den gläsernen Anbau übergangslos mit dem Wohnhaus. Eine perfekte lichtdurchflutete Einheit.

„Die Idee, einen Wintergarten anzubauen, war für uns von Anfang an klar: Wir wollten einen zusätzlichen Wohnraum, Lichtgewinn und noch mehr Lebensqualität“, erklärt Klaus Herold. Nachdem der Bauherr unterschiedliche Lösungen verglichen hatte, entschloss er sich, ein System von Solarlux einzusetzen: „Die Ausgereiftheit hat mich überzeugt.“ Die Wahl fiel auf das Wintergarten-Dachsystem SDL Nobiles in Pultdach-Ausführung, kombiniert mit der flexiblen Glas-Faltwand SL 80 als senkrechte Verglasung.

Trotz aller anfänglichen Zweifel – der Kauf des Hauses hat sich gelohnt für das Ehepaar: „Wir sind froh, dass wir den Umbau gewagt haben“, so der Hausherr. „Vor allem der Pool und der Wintergarten bieten sehr viel Lebensqualität. Wir arbeiten, essen und feiern im Wintergarten. Und die ganze Familie kommt uns gern besuchen. Der Wintergarten ist unser absoluter Lebensmittelpunkt.“

Kann ich helfen?
Thomas Dürbusch
Thomas Dürbusch
Geschäftsführer
ÜBER UNS

Der Name des Familienunternehmens Dürbusch steht seit 1991 im Raum Berlin und Brandenburg für Qualität und Kompetenz, wenn es darum geht, Ihren Lebensraum mit Bauelementen auszustatten.

Wir bieten Ihnen ein umfangreiches Angebot im Bereich Fenster, Türen, Wintergärten, Sonnenschutz, Rollläden und Tore.
ÖFFNUNGSZEITEN

Montag-Dienstag: 8.00 - 18.00 Uhr
Mittwoch : 12.00 - 18.00 Uhr
Donnerstag-Freitag : 8.00 - 18.00 Uhr
Samstag: 10.00 - 14.00 Uhr

(Termine außerhalb der Geschäftszeiten nach Absprache)
SIE HABEN FRAGEN?

0331 / 62 31 56
info@duerbusch.de

Dürbusch GmbH
Nuthedamm 30
14480 Potsdam

Kontakt
Anfahrt